Die Wettkampfsaison 2016 ist Geschichte

Mit den alljährlichen Nassleistungsbewerben der Bezirke Feldkirch und Dornbirn am 09. Juli, ausgetragen von der Feuerwehr Frastanz, endet ein erfolgreiches Wettkampfjahr 2016. Die Feuerwehr Düns schickte erstmals drei Mannschaften ins Rennen um die goldenen Pumpe. Die Zusammensetzung der drei Teams könnte unterschiedlicher nicht sein:

In der Gruppe Düns 1 sammelten die „Jungen Wilden“ erste Wettkampferfahrung. Mit einer Zeit von 66,41 und 20 Fehlerpunkten erreichten sie den ausgezeichneten 22. Rang und klassierten sich damit in der Mitte des Starterfeldes. Die Gruppe hatte sichtlich Spaß und wird in den kommenden Jahren vermutlich noch öfters um goldene Trophäen mitkämpfen.

Das Motto „das Glück ist eine launische Geliebte“ musste die Gruppe Düns 2 als „Profis“ der Dünser Wettkämpfer bei ihrem Grunddurchgang am eigenen Leib erfahren. Die Zeit von 46,89 hätte allemal für das Finale gereicht, wären da nicht diese Verkettungen unglücklicher Umstände gewesen. Direkt zu Beginn des Laufs „vertippte“ sich der Maschinist am Bedienfeld der Pumpe und stellt diese aus, anstatt Vollgas zu geben. Umso erstaunlicher ist die dennoch erreichte Spitzenzeit. Doch das Pech hatte noch nicht genug und so öffnete der am Verteiler vorbeigezogene Schlauch diesen durch Reibung vorzeitig, was schlussendlich 10 Fehlerpunkte verursachte. Ein Fehler der Kategorie „wenn man’s will, schafft man‘s nicht“. Trotz allem erreichte die Gruppe den ausgezeichneten 8. Rang und verabschiedet sich zufrieden mit den gezeigten Leistungen in die Sommerpause.

Und dann gab es noch die Mannschaft Düns 3, die wohl als die „Routiniers“ bezeichnet werden kann. Mit geballter Erfahrung startete die Altherrengruppe in der Klasse B mit Alterspunkten in den Wettbewerb. Die Gruppe absolvierte einen fehlerfreien Lauf in der Zeit von 55,25, womit die alten Hasen die beste Gesamtzeit aller drei Dünser Gruppen erreichte. Natürlich wurde dies den beiden jüngeren Teams gebührend unter die Nase gerieben, welche sich für die Lehrstunde mit etlichen Runden bedankten.

Die goldene Pumpe holte sich die Gruppe Röns 1 mit einer Zeit von 44,96 im Grunddurchgang und 47,68 im Finale in beachtlicher Manier vor drei Gruppen aus Schnifis, Laterns 1 und Frastanz 3. Die Ortsfeuerwehr Düns gratuliert den Siegern und Finalisten recht herzlich und bedankt sich bei der Feuerwehr Frastanz für die professionelle Organisation der Bewerbe. Außerdem bedanken sich die Wettkämpfer bei allen Schlachtenbummlern und Fans, die bei allen Wettkämpfen unterstützend dabei waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.